Auf dieser Seite sind Workshops, Seminare und Gruppenangebote mit verschiedensten Schwerpunkten für lsbttiq Menschen gelistet.

Wer sich anmelden möchte und/oder weitere Fragen hat, kann sich über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! anmelden.
Die Angebote sind auch unter Termine zu finden.

 

Coming-out-Gruppe für Männer

In der Coming-out-Gruppe kannst Du mit anderen Männern Dein Selbstbewusstsein stärken, Ängste abbauen, Dich mit der Angst vor Diskriminierung auseinandersetzen und neue Freunde finden. Teilnehmen können Männer aller Altersgruppen. 6 Abende, Anmeldung und Vorgespräch (30 Min.) erforderlich

Termin: nach Vereinbarung; die Gruppe startet, sobald sich genügend Teilnehmer angemeldet haben
Leitung: N. N.
Kosten: 10,-€ / 5,-€ pro Vorgespräch und Abend

 

Queere, lesbische, bisexuelle... Liebe, identität, Beziehung, Orientierung? - Gruppenangebot für Frauen* ab September 2019

in Kooperation mit QuiS – Queer im Schloss der Universität Mannheim

„Jede Frau ändert sich, wenn sie erkennt, dass sie eine Geschichte hat.“ - Gerda Lerner, Professorin für Geschichte

Queere Identitäten sind vielfältig und faszinierend. In dieser angeleiteten und festen Gruppe wollen wir die farbenreichen Facetten queerer Weiblichkeiten* zum Mittelpunkt des Gesprächs unter queeren Frauen* machen. Neben gegenseitigem Erfahrungsaustausch zu konkreten Themen des queeren Lebens wie Liebe, Beziehung und Diskriminierung werden wir auch Fragen zu mentaler Gesundheit in LGBTQ-Communities ansprechen.

Ziel ist es, durch die Gruppenerfahrung Denkanstöße zu geben, (Selbst-) Reflexion und Diskussionen zu ermöglichen. Im geschützten Rahmen werden die* Teilnehmerinnen* in ihrem Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein in Bezug auf ihre eigene (geschlechtliche und sexuelle) Identität und Lebensentwürfe gestärkt und ermutigt. Darüber hinaus gibt es Informationen zu Veranstaltungen und Orten, an denen sich Gleichgesinnte treffen, und die Möglichkeit, sich gemeinsam zu verabreden.

Eingeladen sind alle Frauen, egal ob cis, trans, inter, enby, genderqueer oder oder oder.

Termine: jeweils dienstags 19:00–21:00 Uhr, 24.09. (Vortreffen, Kennenlernen); 22.10.; 29.10.; 05.11.; 12.11.; 26.11.; 03.12.; 10.12.2019
Die Teilnahme ist verbindlich für alle Termine, wenn es Überschneidungen mit vorhersehbaren und nicht verschiebbaren Terminen gibt, bitte bei der Anmeldung mitteilen.
Leitung: Stephanie Harder

Für alle Studentinnen* übernimmt QuiS die Kosten, Anmeldung bitte bis 17.09.2019 bei QuiS der Uni Mannheim (Queer im Schloss der Universität Mannheim): Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Weitere Infos unter: www.queerimschloss.org oder https://www.facebook.com/QuiSMannheim

Kosten: 80,- für alle 8 Termine für Frauen, die nicht studieren; Anmeldung bitte bis zum 17.09.2019 bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Bi* empowermentworkshop zum Bi*Visibility Day 2019

Gibt es Bisexualität überhaupt? Wann darf ich mich bisexuell nennen? Was ist eigentlich Pansexualität? Warum fühle ich mich sowohl in LGBTIQ/queeren Communities unwohl als auch im Heterokontext?

In diesem Workshop wollen wir uns über Bisexualität* austauschen bzw. über alle Begehren, die sich nicht nur auf ein Geschlecht/Gender beziehen. Das Wissen über spezielle Herausforderungen, gegenwärtige aktivistische Diskurse und die gemeinsame Vernetzung nutzen wir für unser Empowerment. Auch wenn sich die selbstgewählte (sexuel-le) Identität ändern kann, ist sie trotzdem immer richtig. „Bi*/Bisexualität*“ wird im Workshop als Überbegriff für sexuelle Identitäten verwendet, die mehr als ein Geschlecht/Gender begehren.

Termin: 23.09.19, 18:00–21:00 Uhr
Ort PLUS-Räumlichkeiten, 4. OG, Max-Joseph-Straße 1, 68167 Mannheim

Workshop Leitung: Dr.in Renate Baumgartner ist wissenschaftliche Mitarbeiterin (Post-Doc) am Zentrum für Gender- und Diversitätsforschung der Eberhard Karls Universität Tübingen. Ihre Forschungsschwerpunkte sind Sexualität_en (v.a. plurisexuelle Begehren) und Gender sowie Gender und Diversität in den Natur- und Lebenswissen-schaften 

 

Auf dem Weg zu mir selbst

Körperorientierte Therapiegruppe für Lesben in Mannheim

...als Wegbegleitungfür Lesben, die Lust und den Mut haben, im geschützten Rahmen einer festen Gruppe sich selbst und anderen zu begegnen, sich berühren lassen von sich und anderen, um das erforschen, was – auch an Ungelebtem – in ihnen steckt. Eine Gruppe für Lesben, die den Wunsch haben, Schritt für Schritt freier und lebendiger zu werden und so ihren eigenen Weg zu gehen. Du nimmst dir Zeit und Raum für dich, wo du dir erlaubst zu „sein“, um bei dir anzukommen. Du kommst in Verbindung mit dir, deinem Körper, deinen Gefühlen und Bedürfnissen und auch Grenzen. Du findest Ausdruck für deine Gefühle wie Liebe, Wut, Trauer etc., abgespaltene und ungel(i)ebte Seiten werden wiederbelebt und lassen dich lebendiger werden.Hintergrund unserer Arbeit bildet die feministische Körperpsychothera-pie, eine behutsame, sanfte, tiefe und auch dynamisch kraftvolle und lustvolle Methode, die dich auf die Stimme deines Körpers hören lässt und dich jetzt und hier im Kontakt mit dir und in der Begegnung mit anderen unterstützt. Wir arbeiten mit Übungen – alleine, zu zweit, in der Gruppe –, zur Körperwahrnehmung, mit Körperarbeit, Berührung und Massage, Bewe-gung, Tanz, mit Imaginationen, kreativen Medien und weiteren Metho-den der humanistischen Therapien. Bitte bequeme Kleidung mitbringen.
 
Termine:18./19.10.2019, 17./18.01.2020, März 2020, 17./18.04.2020, 05./06.06.2020, 10./11.07.2020
Jeweils Freitag 18.30–21.30 Uhr und Samstag 10.00–17.30 Uhr.
Eine Teilnahme an allen Terminen ist gewünscht. Ein telefonisches Vorgespräch ist erforderlich.
Ort: Praxis Thomas Heinrich, Lange Rötterstr. 11–17, Eing. Melchiorstr.
Kursgebühr: 120,- pro Treffen
Leitung/Anmeldung:Christiane Tutschner, Körpertherapeutin (ECP), Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, www.christiane-tutschner-institut.de und Eva Hartard, feministische Körper- und Gestalttherapeutin
 

Silver Daddy

Älter werden wir alle, auch wenn wir noch nicht alt sind. Das Testosteron nimmt ab. Die Attraktivität in der Szene ist eine andere als noch vor Jahren. Freundespaare verkrümeln sich aus der Szene. Für den Rest wird es einsam. Jüngere wirken attraktiver. Aber steh ich denn überhaupt auf jünger? Und wo sind die Gleichaltrigen, mit denen ich immer gerne geflirtet habe?
 
Mit Techniken aus der Bioenergetischen Analyse werden wir uns anschauen, wie in der Zeit der Andropause und danach das schwule Leben gestaltet werden kann, welche Fragen neu entstehen, welche Ziele neu zu entdecken sind.
 
Termin: 29.11.–01.12.2019
Ort: Praxis Thomas Heinrich, Lange Rötterstr. 11–17, Eing. Melchiorstr.
Leitung: Thomas Heinrich Kosten: 144,-€
 

Bioenergetik pur!

Auch dieses Jahr wieder bei PLUS zum Einstieg in den Frühling. Lungen und Herz weiten, Arme und Beine räkeln und strecken, den inneren Keller durchforsten, neue Männer kennenlernen, alte wieder treffen – um inneren Raum zu schaffen und Energie zu bekommen für das kommende Jahr.

Termin: 15.–17.05.2020
Ort: Praxis Thomas Heinrich, Lange Rötterstr. 11–17, Eing. Melchiorstr.
Leitung: Thomas Heinrich Kosten: 144,-€

 

 

Spendenkonto

Konto des Fördervereins von PLUS e.V.
IBAN: DE94 6709 0000 0093 5645 02
BIC: GENODE61MA2
VR Bank Rhein-Neckar e.G.