PLUS versteht sich seit der Eröffnung am 3. März 1999 als modernes, wissenschaftlich fundiertes, professionelles Strukturelement der schwul-lesbischen Szene für den psychosozialen Bereich. Die wichtigsten Ebenen unserer Arbeit sind:

Beratung
Psychologische Beratung muss Entfaltungsraum zur Verfügung stellen, in dem die eigene sexuelle Orientierung akzeptiert und nicht in Frage gestellt oder abgewertet wird. Deshalb gibt es PLUS: Eine psychologische Beratungsstelle von Lesben und Schwulen für


LSBTTIQ
Lesbische,
Schwule,
Bisexuelle,
Transsexuelle,
Transgender,
Intersexuelle und
Queere Menschen.


Unser Angebot soll alle lsbttiq Menschen und ihre Angehörigen sowie alle Fachkräfte ansprechen, die Informationen und/oder Unterstützung suchen.
PLUS bietet psychologische Beratung für Einzelpersonen, Paare und Familien an, z. B. in Krisen- und Konfliktsituationen, zu Coming-Out, Partnerschaft und anderen Lebensthemen.

Projektarbeit
Über die Beratungsarbeit hinaus leistet PLUS in verschiedenen Projekten Aufklärungsarbeit und setzt sich für bestimmte Zielgruppen wie junge Lesben, Schwule und Bisexuelle oder psychisch kranke Schwule ein.

Jugendarbeit
Junge Menschen, die damit konfrontiert sind, dass ihre sexuelle Orientierung nicht den Erwartungen der Umwelt entspricht, müssen besondere psychische und soziale Bewältigungsleistungen erbringen. Ihnen und ihren Angehörigen gilt die Unterstützung von PLUS in der Jugendarbeit.

Community
Mit unseren Mitteln wollen wir zur Verbesserung der Lebensbedingungen von Lesben und Schwulen in der Rhein-Neckar-Region beitragen, mit kulturellem und politischem Engagement, mit Öffentlichkeitsarbeit und Vernetzung.

Fundament der Arbeit von PLUS bilden zwei Vereine: PLUS e. V., die Psychologische Lesben- und Schwulenberatung Rhein-Neckar, sowie der Förderverein von PLUS e. V.

Unterstützt wird das Team der Beratungsstelle weiterhin durch sieben Honorarkräfte. Ein sehr großer Teil der Arbeit wird ehrenamtlich geleistet, dabei engagierten sich 2014 ca. 110 Personen in unterschiedlichem Umfang, von 3 bis über 200 Stunden. Eine besonders verantwortungsvolle Rolle übernimmt dabei der ehrenamtliche Vorstand von PLUS.

Hintergründe und Basis der Arbeit

Die Gründungsidee von PLUS enstand aus der langjährigen Arbeit der Regionalgruppe Rhein-Neckar des VLSP (Verband für lesbische, schwule, bisexuelle, trans*, intersexuelle und queere Menschen in der Psychologie).
Die wissenschaftliche und fachliche Fundierung und Qualität unserer Arbeit sichern wir durch die enge Mitarbeit und die Teilnahme an den jährlichen Fachtreffen des VLSP.

DOWNLOADS

Beratungstelefon

Di 16.00 - 18.00 Uhr

Do 09.00 - 11.00 Uhr

Tel. 0621 - 33 62 110

team@plus-mannheim.de

We speak English, on parle français, parliamo l’italiano!
Das Beratungsteam von PLUS bietet auch Beratung in den Sprachen
Englisch, Französisch und Italienisch an.

Information for LGBTTIQ refugees

Informationen für Mitarbeitende in der Geflüchtetenarbeit

Informationen zur Beratung in BW

Spendenkonto

Konto des Fördervereins von PLUS

IBAN: DE38 6705 0505 0033 5320 24
BIC: MANSDE66XXX
SPK RHEIN NECKAR NORD