PLUS. Psychologische Lesben-und Schwulenberatung Rhein-Neckar e.V.
- Angebote und Beratung zur Vielfalt von sexueller Orientierung und Geschlecht

PLUS versteht sich seit der Eröffnung am 3. März 1999 als modernes, wissenschaftlich fundiertes, professionelles Strukturelement der lsbttiq Szene für den psychosozialen Bereich. Die wichtigsten Ebenen unserer Arbeit sind:

Beratung
Psychologische Beratung muss Entfaltungsraum zur Verfügung stellen, in dem die eigene sexuelle Orientierung oder geschlechtliche Identität akzeptiert und nicht in Frage gestellt oder abgewertet wird. Deshalb gibt es PLUS: Eine psychologische Beratungsstelle von lsbttiq Menschen für


LSBTTIQ
Lesbische,
Schwule,
Bisexuelle,
Transsexuelle,
Transgender,
Intersexuelle und
Queere Menschen.


Unser Angebot soll alle lsbttiq Menschen und ihre Angehörigen sowie alle Fachkräfte ansprechen, die Informationen und/oder Unterstützung suchen.
PLUS bietet psychologische Beratung für Einzelpersonen, Paare und Familien an, z. B. in Krisen- und Konfliktsituationen, zu Coming-Out, Partnerschaft und anderen Lebensthemen.

Projektarbeit
Über die Beratungsarbeit hinaus leistet PLUS in verschiedenen Projekten Aufklärungs- und Empowermentarbeit und setzt sich für bestimmte Zielgruppen wie junge Lesben, Schwule und Bisexuelle, psychisch kranke Schwule oder lsbttiq Geflüchtete ein.

Jugendarbeit
Junge Menschen, die damit konfrontiert sind, dass ihre geschlechtliche Identität und/oder sexuelle Orientierung nicht den Erwartungen der Umwelt entspricht, müssen besondere psychische und soziale Bewältigungsleistungen erbringen. Ihnen und ihren Angehörigen gilt die Unterstützung von PLUS in der Jugendarbeit.

Community
Mit unseren Mitteln wollen wir zur Verbesserung der Lebensbedingungen von lsbttiq Menschen in der Rhein-Neckar-Region beitragen, mit kulturellem und politischem Engagement, mit Öffentlichkeitsarbeit und Vernetzung.

Fundament der Arbeit von PLUS bilden zwei Vereine: PLUS e. V., die Psychologische Lesben- und Schwulenberatung Rhein-Neckar, sowie der Förderverein von PLUS e. V.

PLUS beschäftigte im Jahr 2019 elf Menschen, überwiegend in Teilzeit, davon vier als geringfügig Beschäftigte. Dr. Ulli Biechele, Marc Fischer und Margret Göth teilten sich gleichberechtigt die Aufgaben der Geschäftsführung. Die übrigen Projekte von PLUS wurden mit zusätzlichen Stunden der festen Mitarbeiter*innen sowie mit Honorarkräften und Ehrenamtlichen durchgeführt.

Ein sehr großer Teil der Arbeit wird ehrenamtlich geleistet, dabei engagierten sich 2019 über 100 Personen im unterschiedlichen Umfang von 3 bis zu 200 Stunden. Vielen, vielen Dank!

Hintergründe und Basis der Arbeit

Die Gründungsidee von PLUS enstand aus der langjährigen Arbeit der Regionalgruppe Rhein-Neckar des VLSP* (Verband für lesbische, schwule, bisexuelle, trans*, intersexuelle und queere Menschen in der Psychologie).
Die wissenschaftliche und fachliche Fundierung und Qualität unserer Arbeit sichern wir durch die enge Mitarbeit und die Teilnahme an den jährlichen Fachtreffen des VLSP* und an anderen Arbeitskreisen und Fortbildungen.

Spendenkonto

Konto des Fördervereins von PLUS e.V.
IBAN: DE94 6709 0000 0093 5645 02
BIC: GENODE61MA2
VR Bank Rhein-Neckar e.G.

 

Amazon Smile

Unterstützen Sie PLUS
mit Ihrem Einkauf bei Amazon-Smile.