Seit dem Herbst 2000 setzt sich PLUS dafür ein, dass sich die Kommunikation zwischen Schwulen und Lesben in Mannheim verbessert. Wichtig ist dies vor allem auf der Ebene der Gruppen und Gewerbetreibenden, um so die Szene in Mannheim zu stärken - sowohl gegenüber anderen Bevölkerungsgruppen Mannheims als auch im Wettbewerb mit den schwul-lesbischen Szenen der umliegenden Städte Frankfurt und Stuttgart. 2001 bildete sich damals erstmalig ein loser Zusammenschluss der Gewerbetreibenden und Gruppen unter dem Namen "Vielfalt für Mannheim -ViMa".

Anlässlich des Mannheimer CSDs im Jahr 2001 organisierte der Völklinger Kreis eine Podiumsdiskussion mit GemeinderatsvertreterInnen. Daraus entstand im Herbst 2001 ein Runder Tisch zur Verbesserung der Lebensbedingungen Mannheimer Schwulen und Lesben. Nachdem sich der Völklinger Kreis im Jahr 2003 aus der Organisation und Moderation des Runden Tisches zurückzog, übernahm PLUS diese Funktionen bis heute. Um die Gespräche mit den Vertretern der Stadt besser vorzubereiten, schlossen sich schwule und lesbische Initiativen, Vereine und Geschäftsleute zur Schwul-lesbischen Initiative Mannheim (SchLiMm) zusammen. Deren Treffen werden seither regelmäßig von PLUS organisiert und moderiert.

Des Weiteren ist PLUS aktives Mitglied beim Lesben- und Schwulenverband in Deutschland (LSVD - Landesverband Baden-Württemberg) und engagiert sich in verschiedenen kommunalen und bundesweiten Arbeitskreisen, z.B. im Bündnis freier sozialer Träger oder in der lesbischen Anti-Gewalt-Arbeit.

Vernetzung

PLUS engagiert sich

in der SchLIMm

und

im Netzwerk LSBTTIQ Baden-Württemberg

Für alle die eine erste Orientierung zum Thema lsbttig Menschen suchen, hier das "Lexikon der kleinen Unterschiede" herausgegeben vom Sozialministerium

Spendenkonto

Konto des Fördervereins von PLUS

IBAN: DE38 6705 0505 0033 5320 24
BIC: MANSDE66XXX
SPK RHEIN NECKAR NORD